Schreine sind eine Einladung

  • SEIN
  • Fülle
  • Tiefe
  • Stille
  • Gebet
  • Teilen
  • Träume
  • Klarheit
  • Einlassen
  • Genießen
  • AlleinZeit
  • Wünschen
  • Kreativität
  • Meditation
  • Inspiration
  • Innehalten
  • Erinnerung
  • Heil(ig)ung
  • Schmücken
  • SCHREINE sind eine EINLADUNG
  • Ziele setzen
  • Nachdenken
  • Innere Reise
  • Entspannung
  • Berührbarkeit
  • Behutsamkeit
  • Wahrhaftigkeit
  • Wertschätzung
  • spirituelle Natur
  • Mit dem Herzen sprechen
  • Gegenwärtigkeit
  • Freude und Dank
  • Eigene Symbolik
  • Sehnsucht spüren
  • Zelebrieren/Feiern
  • Innere Zwiesprache

Öffentliche Schreine


Schulen - Kitas - Vereine - Kulturzentren - Kliniken Öffentliche Träger und Institutionen

Im öffentlichen Raum eignet sich ein Schrein als Ver-sammlungsort und Kristallisationspunkt für kulturelles Leben, der die Atmosphäre belebt. Interaktive Funktionen - z.B. Schreibkonsole und Pinnwand, Rahmen für Geburtstagsmenschen, Fach für den Redestab u.v.m. - ermöglichen eine aktiv gelebte Kultur.

Durch gemeinsames Schmücken entsprechend der Jahres-zeiten oder durch die Präsentation von (selbstgefertigten) Bildern, Gegen-ständen und Symbolen fördert er eine gemeinsame Auseinandersetzung mit bestimmten Themen - sowohl auf aktive als auch kontemplative Weise.

Ein für die Öffentlichkeit zugänglicher Schrein strahlt Wärme und Kreativität aus und stärkt das Zusammengehörigkeits-gefühl der Menschen: Interaktion - Kommunikation - Integration.

Schreine am Arbeitsplatz


In Firmen, Betrieben, Praxisräumen transportieren sie auf charmante Art und sichtbar für alle die Firmenphilosophie. In ihrer Erinnerung an Ganzheitlichkeit fördern sie aus dem Hintergrund heraus ein angenehmes Arbeitsklima und ein Zusammengehörigkeitsgefühl. In schwierigen Situationen wirken sie ermutigend und beruhigend.

Ziele stecken
Erfolge feiern

Würdigung & Andenken

Geburtstage
Festlichkeit

Sie sind sowohl Inspirationsquelle als auch eine Blick-Oase für die kleine Atempause.
Und je nach Design: ein spielerisches Raumelement für den Humor.

Private Schreine




In privaten Räumen wird ein Schrein zu einem persönlichen Ruhepol, der als würdiger Ort für Herzensangelegenheiten zur Heil(ig)ung unseres Lebens beiträgt. Als Anker im Alltag lädt er ein zu innerer Zwiesprache, zu Meditation oder Gebet. Allein seine Präsenz und Ausstrahlung erfreut und steigert das seelische Wohlbefinden.





In schwierigen Situationen kann er sich als geduldiger Lebens-begleiter erweisen, dessen Lichtschein die Seele erhellt.

Je nach Wunsch verwandeln ihn verschiedene Funktionen in ein vielseitiges Werkzeug für eigenständige, bewusste Reflektion und innere Entwicklung.

NaturSchreine


Als NaturSchrein bezeichne ich einen im Zusammenspiel mit der Natur gestalteten Ort, an dem eine besondere energetische Qualität spürbar wird.

Der Platzes selbst inspiriert oft die Gestaltung, z.B. durch die Ausrichtung, Ausdehnung sowie den Bezug zu Bäumen, Flächen, Steinen, Gewässern etc.
Man kann einen persönlichen Kraftplatz im eigenen Garten erschaffen oder sich der Aufladung eines schon bestehenden Ortes widmen.


Der Vergänglichkeit solcher Schreine entsprechend eignen sich gegenwartsbezogene Anlässe wie Danksagung, Bitten, Ab-schied, Wertschätzung oder Fragen (= Bewußtwerdungs-prozesse).

SchreinbauZeremonien


Bei der Gestaltung eines (temporären) Heiligen Raumes läßt sich die Qualität des Heiligen erspüren, das man selbst erschaffen hat.

Die Naturmaterialien sowie die Natur selbst öffnen die Sinne und sensibilisieren für ein meditatives Tun, in dem sich eine natürliche Kreativität entfalten kann. Entspannung und Entschleunigung vom Alltag treten ein. Die eigene Natur wird wieder fühlbarer.
Fragen nach der eigenen Dynamik oder nach dem persönlichen Platz in der Gruppe lassen sich gut beobachten. Gemeinsam wird das erschaffene Heiligtum eingeweiht und belebt.
      

ÖFFENTLICHER BEREICH: individuelle Kulturgestaltung, Jahreszeiten, Jahresfeste, sonstige festliche Anlässe, z.B. OsterfeuerSchrein

FIRMEN: Ganzheitliches Brainstorming für Teams, tieferes Kennenlernen + Transparenz, Zusammengehörigkeitsgefühl, Gruppendynamik, Kommunika-tionstraining

PRIVATBEREICH: individuelle und persönliche Themen wie Gesundheit, Familien Paare Freundeskreis, Kraftplatz im eigenen Garten mit therapeutischem Ansatz




Und hier geht's weiter zur Beantwortung
'Häufig gestellter Fragen':


Was ist ein Schrein?


Das Wort Schrein stammt sehr wahrscheinlich von dem lat. Wort "scrinium" = Behältnis. Wir kennen das Wort vorwiegend aus religiösen Zusammenhängen: Särge, Hochzeitstruhen, die Goldene Bulle, Tabernakel und Reliquienschreine werden als Schreine bezeichnet.

Ihnen gemeinsam ist die Gliederung in einen Innenraum und eine äußere, meist reich verzierte Hülle.

In meiner Definition ist ein Schrein ein besonders gestaltetes Behältnis für persönlich bedeutsame bzw. wertvolle Dinge, das für ein spirituelles Leben genutzt werden kann.

Da es um eine besondere Ausstrahlung und die Funktion der Ermutigung geht, gehört bei meinen Schreinen in der Regel eine Lichtquelle dazu.

Wie bin ich auf die Schreine gekommen?


In meiner künstlerischen Arbeit habe nach einer angemessenen Verbindung von geistiger und materieller Welt gesucht und diese schließlich in der Form der Schreine gefunden. Denn bewegliche und mehrflächige Bilder repräsentieren anschaulicher als die zweidimen-sionalen Vielfalt und Beweglichkeit des Lebens. So wie ein Mensch sich öffnet und verschließt, kann man auch einen Schrein öffnen oder wieder schließen.

Als Künstlerin und Mitmensch ist es mir ein Anliegen, andere Menschen zur Reflektion zu inspirieren und auf diese Art in ihrem Entfaltungssprozess zu unterstützen. Fühlbarkeit und Sichtbarkeit des individuell Heiligen ist ein Baustein dafür: Denn in unserem hektischen und überfüllten Alltag werden Oasen der Ruhe und Besinnlichkeit benötigt. Diese sind eine wichtige Voraussetzung dafür, das "Numinose", die "Große Stille", "Das Heilige" oder wie immer man es nennt überhaupt wieder wahr=nehmen zu können.

Die Grundform des Schreins kann in einer unendlichen Fülle von Farben, Formen und Inhalten variieren und wird damit der Einzigartigkeit eines Menschen gerecht.

1999 ist mein erstes Triptychon entstanden, 2000 die ersten Schreine.

Muß ich nicht religiös sein? Ich will doch nichts anbeten.


Spiritualität ist ein menschliches Grundbedürfnis: Die Qualität des Heiligen und das Gefühl der Geborgenheit in ein größeres Ganzes sind Voraussetzungen für ein erfülltes, erfolgreiches, lebendiges Sein.

"Wo der Mensch aufgehört hat, seine Wahrheit im Innesein zu haben und ihr gemäß zu leben, wird er krank, böse oder traurig."
Karlfried Graf Dürckheim

Ein Tor zur spirituellen Dimension kann jedes irdisches Thema werden, bei dem das Herz wirklich höher schlägt und die Augen zu leuchten beginnen. Wenn die Seele beteiligt sein darf an dem, was wir tun, stellen sich Freude, Mut und Tiefe (fast) von allein ein. Und der Blick darf sich weiten. Ein Schrein ist lediglich ein individuelles Zeichen, das im Alltag an das Eigene und Wesentliche erinnert.

Der Zugang zur eigenen und natürlichen Spiritualität ist zu unter-scheiden von tradierten religösen Wertvorstellungen und Praktiken.
Individuell gestaltete Schreine geben Halt und lassen gleichzeitig Spielraum für Eigenständigkeit und innere Freiheit.

Wozu einen Schrein kaufen, den ich auch selbst machen kann?


Um ein komplexes und befriedigendes Kunstwerk zu gestalten, braucht es Zeit und Ausdauer, Fertigkeiten, Werkzeuge und nicht zuletzt kreative Kraft. Selbst wenn es ein einfacher Schrein werden soll, ist eine wichtige Voraussetzung eine ausreichender Platz zum Arbeiten , denn dieser wird eine Weile belegt sein.

Das Werk eines Künstlers ist eine Unterstützung aus der Außenwelt - eine belebende Inspiration. Es ist das, was man sich selbst (meist) nicht geben kann.
Selbstverständlich fließen Geist und Ideen eines Kunden bei einer sorgfältigen Vorbesprechung in das Kunstwerk ein. Manche Teile können natürlich auch von ihm selbst gestaltet werden.


Allerdings sollte man sich ehrlich fragen, ob eine einfache Version wirklich angemessen ist und den Bedürfnissen entsprechen. In meinem Angebot schlage ich daher vor, beim Bau eines Schreines zu begleiten.    DAS ANGEBOT  ♣

Was ist, wenn ein Schrein nicht mehr zur Lebenssituation paßt?





Nun, das kommt vor. Und die Lösung für dieses Problem: Umbau oder Umtausch. Sprechen Sie mit mir über die Möglichkeiten! Mobil: 01577 - 159 69 55

Als Schreingestalterin müßten Sie doch schreinern können?


Nein, ich bin keine Schreinerin (bzw. Tischlerin)! Ich habe keine Schreinerlehre gemacht.

Mein Großvater und mein Urgroßvater waren Schreinermeister mit einer Werkstatt, in der auch mein Vater aufwuchs. Aber ich habe sie nie kennengelernt. Dennoch haben sie mir anscheinend ein Verständnis für Formen und Holz vererbt. Ausser meinen Vater beim Innenausbau habe ich in meiner Kindheit und Jugend niemanden bei besonderen Holzarbeiten erlebt.

Ich liebe es, mir selbst technische Lösungen zu überlegen. Dies hat mit einer kreativen Ursprünglichkeit zutun, obgleich Wissen und Fertigkeiten manchmal natürlich eine große Hilfe und Zeitersparnis bedeuten.