Fundus!




Im Fundus befinden sich alte Schreine, Ateliersituation und einiges anderes.


Bild

Wheel of Chaos

Der Anfang

Einst folgte dem Gedanken - nach dem das Leben oft chaotisch wirkt und irgendwie doch in gewisser Weise auch nur seine Runden dreht - eine Tat: in Form von dieser Federzeichnung.

Und ein Jahr später folgte eine weitere Tat, in fest gefügter Form und auch beweglich ...:




Santa Fe/USA 1998
Bild

Das Rad des Chaos

Das erste bewegliche Bild bzw. Triptychon entstand in den USA und ist ein Schrein-Vorläufer. Verschiedene Themen wirbeln in kreisartiger Dynamik: Z.B. Meisterung der Angst, Verletzung, Liebeszeit, Engel, Dunkles und Helles. Als Sinnbild dessen, was ein Mensch erleben kann - und das das Lebensrad niemals stillsteht. Es fügen sich Dinge wie Zahnräder (Mitte) ineinander.

Öl auf Hartfaserplatte, Hanfseil - Santa Fe/USA 1999
Bild

DodoFoliant


Das riesige Buchformat erinnert an ein dickes, sehr altes Geschichtsbuch.
Durch den Buchdeckel hindurch kann man einzelne Strophen erkennen: Dieser Schrein (mit Innenbeleuchtung) beherbergt ein Gedicht über die bisher bekannte Geschichte der ausge-storbenen Dodos - dieser am Boden lebenden Vögel von der Insel Mauritius.

Berlin 2008
Bild

DodoFoliant


Der Foliant enthält drei "Seiten".
Bild

Dodo-Schrein im Bau

Als die Einzelteile des Schreins weitgehend fertig waren, war es ein spannender Moment zu sehen, wie die Beleuchtung wirkt.
Bild

Fragile: Eine Brille für das Dritte Auge


Die spannenden Oberflächen für diesen Schrein sind jener Kiste entnommen, mit der ich einst das "Rad des Chaos" von Santa Fe/USA nach Deutschland verschiffen ließ.
Das aufgedruckte Wort "fragile" (zerbrechlich) schien mir sehr treffend für mein zukünftiges Vorhaben, Schreine zu bauen, und auch für die so leicht störbaren feinstofflichen Energie.
Bild

Die Brille für das Dritte Auge


In einer Hauruck-Aktion hatte ich den Schrein zusammengebaut und war um so verblüffter, als mir dann doch eine feinsinnige Botschaft entgegenlugte: Der rote Punkt - bildnerisch unbedingt erforderlich für das ganze Werk - dieses Heilige Unzweifelhafte Dritte Auge - brauchte eine Brille ...
Das war mir neu.




Berlin 2002
Bild

Beziehungskiste


74 x 61 x 17 cm
Holzschrank, Acryl, Öl auf Holz,
Stoff, Sand, Hanfseil

Als Stimmungsbarometer in einer Bezie-hung gedacht:
Zieht man an den Säckchen zu beiden Seiten der Beziehungskiste, kann man das Paar in verschiedene Positionen zueinander bringen: Zu- oder abgewandt mit großem oder kleinen Abstand.




Berlin 2000
Bild

Aus Vergangenem wird Neues


102 x 106 x 12 cmHolz, Ölfarbe, Bienenwachs, Metallpigmente


Kleine Geschichte aus der Natur

Eine Blume verwelkt (linke Seite), ihr Same gelangt in die Erde - sich schon als Keim träumend (Klappe), um nach dem Winter oder der Trockenheit (Mitte) zu wachsen (rechte Seite) und wiederum zu blühen (Vase).


Berlin 2001
Bild

Aus Vergangenem wird Neues


102 x 106 x 12 cm
Holz, Ölfarbe, Bienenwachs, Metallpigmente
Metall- und Spiegelelemente, Zweige

In diesem Falle der Dekoration sind Tulpenblüten an die trockenen Zweige gesteckt...
Bild

WunschSchrein


ca. 120 x 110 x 60 cm
Pappkartons, Acryl

Schrein aus Pappkartons - zusammen mit Kindern für das Kinderfestival 2006 auf der Pferderennbahn in Berlin.
Bei einer kleinen Aufführung diente der Schrein dann als Requisite bzw. Schatztruhe.
Bild

ArbeitsStilleben

5 Quellen im Bau














Berlin 2007
Bild

Sommer- spaziergang

Waldküche
Bild

Sommer- spaziergang

Bei der Waldküche
Bild

Sommer- spaziergang

An der Tannenzapfenquelle
Bild

Sommer- spaziergang

Tannenzapfenquelle
Bild

Verwandlung






Der Schmetterling fliegt!

Bild

Schreinplatz Pinienscheibe


37 x 34 x 20 cm
Pinienholz, festes Papier, Metallpigment, Metallteile


Diese Pinienscheibe konnte ich aus Santa Fe mit nach Deutschland nehmen. Es gab dort eine Firma für Feuerholz, in deren Umfeld es wunderbar nach dem aromatischen Pinienholz duftete.

Berlin 2005